Alle Meldungen

Vizekanzler Dr. Wolfgang Brandstetter, Dr. Gerald Brandstetter (v.l.). Download und Nutzung frei zur redaktionellen Verwendung, bei Nennung des Credits "Shooting Star/Sibylle Sieder" Weltstar Patrick Dempsey zum zweiten Mal bei der Ennstal-Classic.Download und Nutzung frei zur redaktionellen Verwendung, bei Nennung des Credits "GEPA Pictures"

Treffen der Generationen: Alpine bei der Ennstal-Classic 2017

Zu einem Gipfeltreffen von Vergangenheit und Zukunft kommt es an diesem Wochenende in der Steiermark: Mit der... weiterlesen

Ennstal-Classic mit Patrick Dempsey: Zum 25. Jubiläum Weltstars zum Angreifen!

Im Laufe von 25 Jahren hat sich die Ennstal-Classic in Europa zu einer der führenden Oldtimer-Rallyes entwickelt. Zur... weiterlesen

Die Highlights beim Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden

15.09.14 23:40
Von: Florian T. Mrazek
Kategorie: Roßfeldrennen
Ex-Porsche-Werksfahrer Rudi Lins wird mit einem 356 B 1600 GS Carrera GTL Abarth aus dem Jahr 1960 an den Start gehen. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Werk

Ex-Porsche-Werksfahrer Rudi Lins wird mit einem 356 B 1600 GS Carrera GTL Abarth aus dem Jahr 1960 an den Start gehen. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Werk

Doppel-Weltmeister und Roßfeld-Botschafter Walter Röhrl nimmt 2014 in einem Porsche 550 A Spyder aus 1956 Platz. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Werk

Doppel-Weltmeister und Roßfeld-Botschafter Walter Röhrl nimmt 2014 in einem Porsche 550 A Spyder aus 1956 Platz. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Werk

Ein echtes Highlight aus der Tourenwagen-WM: Der BMW 635 CSi von Ivan Capelli. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Werk

Ein echtes Highlight aus der Tourenwagen-WM: Der BMW 635 CSi von Ivan Capelli. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Werk

Extrem erfolgreich in den USA - der BMW M3 E46 GTR von Jörg Müller. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Werk

Extrem erfolgreich in den USA - der BMW M3 E46 GTR von Jörg Müller. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Werk

Auch bei der zweiten Auflage des Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden wieder als Teilnehmer mit dabei: Walter Röhrl. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Roßfeldrennen

Auch bei der zweiten Auflage des Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden wieder als Teilnehmer mit dabei: Walter Röhrl. frei zur redaktionellen Verwendung, Credit: Roßfeldrennen

• Starterliste veröffentlicht: Zahlreiche „Chromjuwelen“ mit dabei! • Renn-Botschafter Walter Röhrl im Werks-Porsche 550 A Spyder von 1956 • BMW-Rennsport-Sonderausstellung im Fahrerlager • Kleinwagen-Ausstellung im Zielgelände am Ahornkaser

Wenige Tage vor dem Start zum zweiten Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden ist auch das bestgehütete Geheimnis offenbart – die Starterliste! Wie schon im Vorjahr hat es sich Initiator Joachim Althammer zum Ziel gesetzt, ein möglichst originalgetreues, hochkarätiges und historisch wertvolles Starterfeld auf die Beine zu stellen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Knapp 120 Fahrzeuge, eingeteilt in die Epochen I (bis 1959), II (1960 bis 1965) und III (ab 1966).

„Angefangen bei der Vorkriegsklasse, die heuer mit über 20 beeindruckenden Fahrzeugen wieder enorm stark besetzt ist, über die historischen Renntouren- und Sportwagen, von denen ein Gutteil eine eigene Roßfeld-Historie aufweisen kann, bis hin zu den Formel-Vau-Boliden ist es ein rundum gelungenes Starterfeld“, zeigt sich Althammer zufrieden.

Walter Röhrl im „James-Dean-Porsche“

Das Salz in der Suppe einer derart hochwertig besetzten Oldtimer-Veranstaltung sind natürlich die Stars in ihren Werksboliden. An erster Stellt steht hierbei natürlich der Botschafter des Roßfeldrennens Walter Röhrl: Vergangenes Jahr noch im Pikes Peak-Audi Quattro S1 unterwegs, nimmt „der Lange“ 2014 in einem Werk-Porsche 550 A Spyder von 1956 Platz.

Ein „automobiles Kunstwerk“ samt legendärem Fahrer bilden Rudi Lins und ein Porsche 356 B 1600 GS Carrera GTL Abarth aus dem Jahr 1960. Mit diesem Fahrzeug holte Porsche dreimal in Folge den Weltmeistertitel in der Klasse bis zwei Liter und den Klassensieg bei der Targa Florio 1962. Ex-Werksfahrer Rudi Lins selbst wurde mit einem Porsche Carrera 6 1967 Berg-Europameister bei den Sportwagen und war auch mehrere Jahre sehr erfolgreich beim Roßfeldrennen im Einsatz.

„Bonusmaterial“: BMW-Rennsportausstellung & Kleinwagenausstellung

Als wäre das Starterfeld und das glanzvolle Rahmenprogramm wie das historische Fahrerlager, die Oldtimer-Busse oder Sprecher-Legende Rainer Braun noch nicht genug, finden im Rahmen des zweitägigen Edelweiß Bergpreises gleich zwei Sonderausstellungen statt. Zum einen wäre da die BMW-Rennsportausstellung im historischen Fahrerlager, die nicht nur zahlreiche Highlights aus der erfolgreichen weiß-blauen Motorsportgeschichte vereint - beispielsweise den BMW 320i Gruppe 5 aus der DRM-Saison 1977 – sondern auch einige Original-Fahrzeuge von Schnitzer Motorsport: Den BMW 635 CSi Gruppe A, den Ivan Capelli in der Tourenwagen-WM fuhr, oder auch das ALMS-Siegerauto von 2004 und 2005, den BMW M3 E46 GTR von Jörg Müller.

Klein, aber extrem fein geht es in diesem Jahr auf dem Ahornkaser zu: Um den Zuschauern den unvergleichlichen Anblick der Zielankunft der Boliden aus mehreren Epochen noch zusätzlich zu versüßen, zeigt die Kleinwagenausstellung Raritäten wie dem Goliath F 400 von 1938, Victoria Spatz, Zündapp Janus oder einen Kleinschnittger. 

Online-Medien-Akkreditierung

Medienvertreter und Fotografen, die direkt vom Rossfeld berichten wollen, sind herzlich eingeladen, sich für die 2014er-Auflage des Edelweiß Bergpreises zu akkreditieren! Alles was dazu notwendig ist: Das Online-Formular auf der brandneuen Medien-Webseite ausfüllen und abschicken: http://www.drivestyle.at/rossfeldrennen/akkreditierung/ Das Online-Formular ist bis unmittelbar vor der Veranstaltung online!


Um diese Media|Inhalte downloaden zu können, bitten wir sie, sich bei uns zu registrieren oder einzuloggen.